Spielgemeinschaft Hermsdorf (Berlin)
Rot-Weiss: Nr. 422
Home :: Archiv :: Rot-Weiss: Nr. 422
Home
Spielabende
Schachtraining
Terminplan
DWZ
Vereinsturniere
Hall of Fame
BMM
Links
Chronik
Schachreisen
VfB-Berichte
Download
Anschriften

Schach

Arnim Zöller
Dorndreherweg 5
13505 Berlin
Telefon 436 13 39
VfB Hermsdorf e.V. Schachabteilung


Clubmeisterschaft 2012/2013

In der Clubmeisterschaft steht nur noch eine Partie aus, die aber keinen Einfluss mehr auf die Vergabe des Meistertitels hat. Clubmeister wurde mit sieben Siegen und zwei Remis aus neun Runden Thomas Glatthor vor dem Vorjahresmeister Martin Hamann. Das ist der erste Clubmeistertitel, den Thomas beim VfB Hermsdorf erringen konnte. Dazu gratulieren wir herzlich.

Sommer-Grand-Prix 2013

Das beliebte Schnellschachturnier hat am 4. Juni begonnen. An 13 Wettkampftagen haben die Teilnehmer bis zum 27. August die Möglichkeit, Punkte zu sammeln. Nach zehn Wettkampftagen führt Christian Piesnack mit 52 Punkten vor Thomas Glatthor mit 46 Punkten und Jacek Golebiowski mit 44 Punkten. Da jeweils nur die sieben besten Ergebnisse eines Spielers in die Abschlusswertung eingehen, sind aber durchaus noch Veränderungen im Gesamtklassement möglich.

Werner-Ott-Open in Kreuzberg 6.-14. Juli 2013

Das Internationale Traditionsturnier in Kreuzberg war auch in diesem Jahr mit zwei Großmeistern, zwei Internationalen Meistern und drei FIDEMeistern wieder gut besetzt. Unter den 105 Teilnehmern - mehr lassen die Räumlichkeiten bei dem vorzüglich organisierten Turnier nicht zu - war der VfB Hermsdorf gleich mit fünf Schachfreunden vertreten. Die beste Platzierung von ihnen erreichte Heinrich Burger mit 5,5 Punkten aus neun Runden. Die Ergebnisse der anderen lauten: Mert Acikel 4,5 Punkte, Jacek Golebiowski 4,0 Punkte, Dr. Reinhard Theilig 3,5 Punkte und Reinhard Körner 2,0 Punkte.

Berliner Einzelmeisterschaft

Unser Nachwuchstalent Mert Acikel hat bei der Berliner Einzelmeisterschaft der Saison 2012/2013, die im Juni zu Ende ging, eine Entwicklung genommen, zu der man ihm und seinen Trainer Heinrich Burger nur gratulieren kann. Nachdem er beim Offenen Qualifikationsturnier für die Einzelmeisterschaft, das bereits in der Osterwoche stattfand, so viele Punkte sammeln konnte, dass er sich auf Anhieb die Startberechtigung für die B-Gruppe (dritthöchste Spielklasse) erwarb, spielte er dann im B-Gruppen-Turnier des SV Berolina Berlin sehr erfolgreich. Punktgleich mit dem Turniersieger belegte er Platz 2. Damit hat er sich für die kommenden Berliner Einzelmeisterschaften das Startrecht in der A-Gruppe gesichert.
Nicht ganz so erfolgreich verlief Merts erster Start bei einem ausländischen Turnier. Er spielte vom 20. bis 27. Juli im C-Turnier in Pardubice (Tschechien) und hatte nach 9 Runden (es wurden am 22.7. zwei Runden absolviert) am Ende drei Punkte gesammelt. Nach Auskunft seines Trainers, Heinrich Burger, wäre bei besserer Fokussierung durchaus mehr drin gewesen. Dennoch war ein Elo- und DWZ-Plus von jeweils 3 Punkten zu verzeichnen.

Reinhard Theilig
(Pressewart der Schachabteilung)

© SG Hermsdorf 2014
 Mail Kontakt   W3C-Validation   Impressum   Disclaimer   Stand: 21.09.2013